Pflanze des Winters

Mistel

Winterkraut Mistel Das alte Jahr geht – es ist Winter

Das „Wintergrün” bevorzugt als Wirt Nadel- und Laubbäume. Es ist ein Halbschmarotzer. Seine Form ist kugelig. Auch seine kleinen weißen Früchte sind Kugeln. Diese sind giftig. Seine lanzettlichen Blätter sind ledrig und schützen sich so vor Hitze und Kälte.

„Heil aller Schäden” enthält Mistellektine welche im Winter ihre höchste Konzentration erreichen. Sie hemmen das Wachstum von Krebszellen. Je nach Wirtspflanze unterscheiden sich jedoch die Anwendungsgebiete bei Krebs.
Ein Bad mit Mistelblättern regt einen schwachen Kreislauf an. Dazu eine Handvoll Mistelblätter mit 1l kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Den abgegossenen Tee ins Badewasser geben.

Ein Zweig im Eingangsbereich des Hauses bringt Glück, Schutz und Segen für die Bewohner.

Sitemap KRÄUTerLEBEN Spessart

Startseite Neugierig ?
Kräuterwanderungen
Kochen mit Wildkräutern
Events für Sie
Kräuterwissen
Kraut des Frühlings
Kraut des Sommers
Kraut des Herbstes
Kraut des Winters
Kräuterfee
Kontakt
Meine Heimat Spessart
Produkte aus Kräutern
Empfehlungen/Linkliste
Impressum